Aktuelle Veranstaltungsreihe

migrantisch



Letzte Veranstaltungen

Neuro Séance

Die interaktive Show zum Thema Neuropsychologie, Zufall und Aberglaube
Mit Prof. Peter Brugger und Yannick Schmuki


Die Show zeigt die Welt der Spiritualisten um 1900 und stellt ihr die rationale Welt der Neuropsychologie von 2014 gegenüber. Prof. Peter Brugger vom Unispital Zürich deckt die Geheimnisse der Esoterik und der Geisterwelt auf und liefert wissenschaftliche Erklärungen für scheinbar Übernatürliches. Eine Revue von etwa 90 Minuten Dauer zwischen Theater, Wissensvermittlung, Quiz-Show und Live-Experiment. Unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds und der Stiftung Mercator Schweiz.

Die Neuro Séance fand 2014 in Zürich, Bern und Basel statt. Momentan sind keine weiteren öffentlichen Aufführungen terminiert, sobald es weitere Daten gibt, werden wir sie hier aufschalten.

Falls Sie Informationen per E-Mail wünschen, schreiben Sie bitte an info@andaweb.ch

Vielen Dank dem tollen Publikum, es hat uns grossen Spass bereitet, mit Euch den Geistern auf den Grund zu gehen!




TV-Bericht von Einstein, SRF:

Einstein war bei den Proben zu Neuro Séance dabei und die Moderatorin Kathrin Hönegger versuchte sich selber als "Medium" - natürlich unter der Anleitung von Neuropsychologe Prof. Peter Brugger.


HIER gibts ausserdem noch ein Interview mit Gian-Andri Casutt von Anda Scientainment zur Neuro Séance und zu Scientainment als Bewegung.

 Team Neuro Séance:

Darsteller: Prof. Peter Brugger und Yannick Schmuki

Produktion Anda Scientainment: Michael Röthlisberger und Gian-Andri Casutt 

Regie und Drehbuch: Simon Helbling

Bühne: Felicitas Dagostin

Kostüme: Carola Bachmann Helbling

Licht: Markus Brunn

Musik: Christoph Binder

Video: Andi Meyer


Was ist Neuro Séance

Die Interactive Science Show ist eine neuartige Verbindung von Unterhaltung und Wissenschaftsvermittlung. Dies nennt sich neudeutsch "Scientainment". Die Show bedient sich an Elementen aus dem Theater, bezieht das Publikum aktiv mit ein und trägt dazu bei, in der Schweiz eine Scientainment-Kultur zu etablieren.

 

Die Wissenschaft

Der wissenschaftliche Inhalt der Science Show ist dem Feld der Neuropsychologie zuzuordnen. Es geht um unser Gehirn, unsere Psyche sowie unser längst nicht immer rationales Verhalten. Wir glauben, dass Freitag der 13. Unglück bringt. Die ganze Welt schaute in den 80-er Jahren gebannt auf den Löffelbieger Uri Geller. 23% der Europäer glauben an Geister und Engel. Warum ist das so?

Die Show erklärt unterhaltend, wissenschaftlich fundiert und leicht verständlich, was aus neuropsychologischer Sicht hinter diesen Fähigkeiten und Phänomenen steckt.

 

Die Show: Spiritualismus und Hirnforschung

Im Stile einer Revueshow mit wissenschaftlichen Experimenten und wahren Geschichten aus der Psychologie stellt der Abend die moderne Hirnforschung, auf der Bühne repräsentiert durch Prof. Peter Brugger, Neuropsychologe vom Universitätsspital Zürich, der Welt der Spiritisten (Schauspieler Yannick Schmucki) um 1900 gegenüber.

 

Der Wissenschafter

Prof. Peter Brugger ist Experte für Spiritualismus und Neuropsychologe am Zentrum für Neurowissenschaften des Universitätsspitals Zürich. Er erklärt wissenschaftlich fundiert und für jedermann verständlich, was hinter den Phänomenen steckt. Dabei agiert er nicht abgehoben "aus dem Elfenbeinturm", sondern er geht auf das Publikum ein und hofft, herausgefordert und hinterfragt zu werden!

Science in Clouds
Scientainment über den Wolken

Bar/Bistro Clouds Zürich
Februar bis Mai 2013

Die Wissenschaft wandert vom Elfenbeinturm ins Hochhaus und geht damit näher zu den Menschen - ins Bistro Clouds im 35. Stock des Prime Tower in Zürich. Vier 90minütige Brunch-Anlässe mit Experten, Quizfragen, Videos und viel Publikumsinteraktion.

 Themen und Experten:

- «Sind wir allein? Über die Forschung im Weltraum und die Frage was es da draussen
    alles gibt.»

    Gast: Prof. Kevin Schawinski, ETH Zürich

 - «Science Fiction von 1913: was ist eingetroffen von den futuritischen Welten aus Jules
    Verne, Flash Gordon und Metropolis?
»
   
Gast: Dr. Simon Spiegel, Filmhistoriker Uni Zürich

- «Krieg im Weltall: Laika, Gagarin und Armstrong trugen den kalten Krieg stellvertretend
    im All aus; auch heute ist das All von strategischer Bedeutung - welche Rolle spielt da
    die
Schweiz?»
   
Gast: Prof. Albert A. Stahel, ETH Zürich

- «Star Trek: Wie realistisch ist für uns das Leben im Raumschiff Enterprise mit Beamen
   und
Warp-Antrieb?»
  
Gäste: Dr. Prasenjit Saha, Physiker Uni Zürich, Kevin Appel, Star Trek-Fan

Fotos von «Sind wir allein?» mit Prof. Kevin Schawinski: